§ 79 Das Logische hat der Form nach drei Seiten:a) die abstrakte oder verständige,

ß) die dialektische oder negativ-vernünftige ,y) die spekulative oder positiv-vernünftige .

Anm.Diese drei Seiten machen nicht drei Teile der Logik aus, sondern sind Momente jedes Logisch-Reellen , das ist jedes Begriffes oder jedes Wahren überhaupt.

Sie können sämtlich unter das erste Moment, das Verständige, gesetzt und dadurch abgesondert auseinandergehalten werden, [sowie hier geschieht] aber so werden sie nicht in ihrer Wahrheit betrachtet.

§ 80a) Das Denken als Verstand bleibt bei der festenBestimmtheitund der Unterschiedenheit derselben gegen andere stehen;ein solches beschränktes Abstraktes gilt ihm als für sichbestehend und seiend.§ 81 ß) Das dialektische Moment ist das eigene Sichaufheben solcher endlichen Bestimmungenund ihr Übergehen in ihre entgegengesetzten .

§ 82y) Das Spekulative oder Positiv-Vernünftigefaßt die Einheit der Bestimmungen in ihrer Entgegensetzung

auf, das Affirmative, das in ihrer Auflösung und ihrem Übergehen enthalten ist.

  [vergleiche insbesondere auch:]

Menü   Grundseitesiehe auch: Anwendung auf Sein-Nichts-Werden

siehe auch: Spekulative=Vernünftige=Mystische