] ] **

Enz.§ 536

Der Staat ist a) zunächst seine innere Gestaltung als sich auf sich beziehende Entwicklung , - das innere Staatsrecht oder die Verfassung; er ist

ß) besonderes Individuum,so im Verhältnisse zu anderen besonderen Individuen, - das äußere Staatsrecht;y) aber diese besonderen Geister sind nur Momente in der Entwicklung der allgemeinen Idee des Geistes in seiner Wirklichkeit,- die Weltgeschichte.

 

in der PR:

§ 259

Die Idee des Staats hat: a) unmittelbare Wirklichkeit und ist der individuelle Staat als sich auf sichbeziehender Organismus, Verfassung oder inneres Staatsrecht;b) geht sie in das Verhältnis des einzelnen Staates zu anderen Staaten über,- äußeres Staatsrecht;

c) ist sie die allgemeine Idee als Gattung und absolute Macht gegen die individuellen Staaten, der Geist, der sich im Prozesse der Weltgeschichte seine Wirklichkeit gibt.